Die Trägerschaft

Das Alters- und Pflegeheim Salem wurde im Jahr 1917 von Mitgliedern der Freien Evangelischen Gemeinden der Schweiz (FEG) für pflegebedürftige und notleidende ältere Menschen im Sinne einer wohltätigen Institution gegründet. Die Leitung der FEG entschied sich per 1. Januar 2013 das Salem zu verkaufen und den Betrieb einer professionellen und breiter abgestützten Organisation aus dem Gesundheitswesen zu übertragen. Mit der gemeinnützigen Bethesda Alterszentren AG wurde ein passender Partner gefunden – sie führt das Haus seitdem unter Beibehaltung des bisherigen Namens.

Die Bethesda Alterszentren AG ist eine Tochtergesellschaft der Stiftung Diakonat Bethesda. Als Dachorganisation legt die Stiftung die strategischen Rahmenbedingungen der Bethesda-Gruppe fest.
 

In Ennenda soll ein Sterbehospiz entstehen

Unheilbar kranke Menschen sollen würdevoll...

>> zum Artikel

de facto – die fünfte Ausgabe des Fachmagazins der Bethesda Alterszentren AG

Die fünfte Ausgabe von de facto – das...

>> zum Artikel