18. September 2016: Demenz – Wege aus der Verzweiflung

11.08.2016

Symposium für Angehörige und Interessierte

Sonntag, 18. September 2016, 10.30 bis 13.30 Uhr
Universität Basel, grosse Aula

Angehörige demenzkranker Menschen und alle anderen interessierten Personen sind herzlich eingeladen, am Symposium im Kollegienhaus der Universität Basel teilzunehmen. Veranstalterin ist die Alzheimervereinigung beider Basel in Zusammenarbeit mit dem Felix Platter-Spital. Ermöglicht wird der Anlass auch durch die Unterstützung der Bethesda Alterszentren.

Lukas Engelberger, Vorsteher des Gesundheitsdepartements Basel-Stadt, begrüsst die Anwesenden. Professor Reto W. Kressig gibt einen Überblick, wie Menschen mit Demenz gestärkt werden können – mit und ohne Medikamente. In einem Podiumsgespräch mit Demenzfachfrau Irene Leu werden die Vor- und Nachteile verschiedener Spitexangebote aufgezeigt. Die Alzheimervereinigung beider Basel verleiht den Fokuspreis an eine Person, die sich im Bereich Demenz verdient gemacht hat. Ein feiner Apéro bildet den Abschluss.

Der Eintritt ist frei, es braucht keine Anmeldung.

Mehr Informationen auf www.alzbb.ch/veranstaltungen/symposium.php

zurück
 

de facto – die vierte Ausgabe des Fachmagazins der Bethesda Alterszentren AG

Die vierte Ausgabe von de facto – das neue...

>> zum Artikel

Einblick in die Berufswelt, 28.3.2019

Am kantonalen Tag der Gesundheits- und...

>> zum Artikel