Informationen von A bis Z

Damit Sie sich im Bethesda Wohn- und Pflegezentrum Wellenberg schnell zurechtfinden, haben wir für Sie die wichtigsten Informationen von A bis Z zusammengestellt.

 

 

Bitte melden Sie sich immer bei einer Pflegerin oder einem Pfleger ab, wenn Sie das Zentrum verlassen.

Wir bieten ein vielfältiges Aktivierungs- und Veranstaltungsprogramm an. Das Programm erhalten Sie auf Ihrem Wohnbereich. Zusätzlich finden kleinere Aktivitäten im Wohnbereich statt.

Angehörige sind immer willkommen. Sie erhalten von der Pflege die Kontaktangaben der Bezugspersonen. Auf den Wohnbereichen sind Kaffee, Tee und Wasser für Angehörige kostenlos (Selbstbedienung). Zusätzliche Mahlzeiten können bestellt werden.

Im Wohn- und Pflegezentrum besteht für die Bewohnerinnen und Bewohner freie Arztwahl. Im Zentrum befindet sich auch eine unabhängige Arztpraxis. Die medizinische Versorgung im Notfall ist rund um die Uhr sichergestellt. Gemäss dem Pflegegesetz verrechnen die Ärzte ihre Dienstleistungen direkt den Bewohnenden oder der Krankenkasse.

Zur Zeit bieten wir noch keine Ausbildungs- und Lehrplätze an. Dies wird sich aber sobald die dazu notwendigen Ressourcen vorhanden sind ändern.

Wir bitten Sie so wenig Bar­geld wie möglich im Zimmer aufzubewahren.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen für Fragen und Kritik jederzeit zur Verfü­gung. Wenden Sie sich bitte an Ihre Bezugsperson. Falls dies nicht möglich ist, kontaktieren Sie die Wohnbereichsleitung.

Sie können jederzeit Besuch empfangen; das Wohn- und Pflegezentrum kennt keine festen Besuchszeiten.

Für administrative Anliegen wie Fragen zur Taxordnung, zur Rechnung, zum Pensionsver­trag oder zum Bezug von Bar­geld steht Ihnen die Bewohner­administration zur Verfügung. Vereinbaren Sie einen Termin unter Telefon 052 766 07 07.

Der Coiffeursalon befindet sich im 2. OG vis-à-vis dem Hauptlift. Für einen Termin wenden Sie sich an die Pflege. Die Kosten werden auf der Monatsrechnung aufgeführt.

Ihre Daten werden sorgfältig und unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften behandelt. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstehen der SchweigepfIicht.

Snacks können im Restaurant bezogen werden. Eine Einkaufsmöglichkeit bietet der Volg-Laden in der Nähe. Siehe auch > Transport und Verkehr.

Sämtliche mitgebrachten elektronischen Geräte werden bei Eintritt zu Ihrer Sicherheit durch unseren Hauswart geprüft.

Offen Montag bis Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr und von 13.00 - 17.00 Uhr.

Auch wenn wir die Selbstbestimmung unserer Bewohnerinnen und Bewohner hoch achten, sollen im Wohn- und Pflegezentrum auf Grund unseres Leitbildes und der christlichen Ausrichtung keine assistierten Suizide stattfinden. Hat eine Bewohnerin oder ein Bewohner auch nach allen nötigen Abklärungen, Beratungen und Unterstützungsangeboten einen Suizidwunsch, wird gemeinsam nach Lösungen gesucht.

 

Wir organisieren Ihnen gerne ein Taxi oder einen anderen Fahrdienst. Wenden Sie sich an die Pflege oder den Empfang. Die Leistung wird auf der Monatsrechnung aufgeführt. Siehe > Transport und Verkehr.

Jedes Zimmer ist mit den notwendigen Anschlüssen ausgerüstet. Beschaffung und Unterhalt der Empfangsgeräte sowie die Anbieterwahl und der Vertragsabschluss sind frei und Sache der Bewohnenden. Für technische Unterstützung steht bei Bedarf unser Hauswart zur Verfügung.

Unsere freiwilligen Mitarbeiten­den übernehmen nach Möglich­keit Besuchs- und Begleitdiens­te. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Pflege.

Etwas verloren? Gefunden? Unser Fundbüro befindet sich beim Empfang. Dort erfahren Sie mehr. Siehe Öffnungszeiten > Empfang

Dank der kollektiven Privathaft­pflichtversicherung sind alle Bewohnerinnen und Bewohner für Schäden, die sie Dritten zufügen (Personen- oder Sach­schaden) versichert. Der Versicherungsschutz gilt in ganz Europa, die Versicherungs­summe beträgt je Schadene­reignis und Jahr CHF 5 Mio. (CHF 200.- Selbstbehalt). Bei Mietsachschäden beträgt der Selbstbehalt max. CHF 2'000.-. Schäden an eigenen Sachen oder an Sachen von Familienangehörigen oder Lebenspartnern sind nicht versichert. Eine zusätzliche Hausratsversicherung ist durch die Bewohnenden abzuschliessen.

Der Haupteingang ist von 08.00 - 19.00 Uhr geöffnet. Sollten Sie ausserhalb dieser Zeit Besuch erwarten, kann dieser über die Türklingel die Pflege kontaktieren. Die Türklingel befindet sich im Hauseingang Poststrasse 15a.

Wer bei alltäglichen Lebens­verrichtungen wie Ankleiden, Aufstehen, Essen oder Körper­pflege die Hilfe anderer Men­schen benötigt, ist im Sinne der IV «hilflos» und hat Anspruch auf Hilflosenentschädigung. Für Unterstützung bei der Anmeldung der Hilflosenentschädigung wenden Sie sich bitte an die Bewohneradministration.

Zusätzlicher Raum kann Ihnen jederzeit zur Verfügung gestellt werden. Wenden Sie sich an die Pflege.

Mittags können Sie zwischen drei Menus auswählen. Das Essen wird Ihnen auf dem Wohnbereich serviert. Es be­steht zudem die Möglichkeit, die Mahlzeiten im Restaurant einzunehmen.

Auf dem Wohnbereich

  • Frühstück ab 08.00 Uhr
  • Mittagessen ab 11.30 Uhr
  • Zvieri individuell
  • Nachtessen ab 17.30 Uhr

Im Restaurant

  • Frühstück 08.00 - 9.30 Uhr
  • Mittagessen 11.30 - 13.00 Uhr
  • Zvieri individuell
  • Nachtessen 17.30 - 18.30 Uhr

Zudem verfügen die Wohnbe­reiche über eine Auswahl an Früchten, Süssigkeiten und Snacks gegen den kleinen Hunger.

Medikamente werden über den Hausarzt bezogen und durch unser Pflegepersonal im Vieraugenprinzip vorberei­tet und persönlich abgegeben. Die Verrechnung läuft über den Bewohner und/oder die Kran­kenkasse.

Daueraufenthalter müssen auf der Gemeinde Felben-Wellhausen ihren Wohnsitz bei der Einwohner­kontrolle melden.

Alle Zimmer sind mit Dusche/ WC versehen und mit einem Pflegebett inkl. Nachttisch möbliert. Es steht Ihnen offen, weitere eigene Möbel mitzubringen. Falls Sie Unter­stützung bei der Einrichtung benötigen, wenden Sie sich bitte an die Pflege.

Die Betreuung und Pflege ist täglich während 24 Stunden, also auch nachts, gewährleistet.

Mittels Notruf-Knopf für das Handge­lenk können Sie die Pflege alarmieren.

Wir setzen uns für eine Betreu­ung und Pflege ein, die sich auch in der Endphase des Lebens an den Bedürfnissen und Werten der Bewohnerinnen und Bewohner orientiert. Unser Einsatz ist ganzheitlich und interdisziplinär ausgerichtet. Dieser umfasst nicht nur die optimale Therapie krankheits­bedingter Symptome, son­dern auch die Vernetzung mit weiteren Diensten wie etwa Seelsorge und ärztlichen Kon­siliardiensten. Die Präsenz von Begleitpersonen auch in der Nacht ist in Krisensituationen und in der Begleitung Sterben­der erwünscht. Ein zusätzliches Bett im Zimmer wird Angehö­rigen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Um das Zentrum befin­den sich ausreichend kostenlose Besucherparkplätze.

Sollten Sie bereits eine Patientenverfügung besitzen, bitten wir Sie, diese bei Eintritt Ihrer "Bezugsperson Pflege" abzugeben. Möchten Sie eine Patientenverfügung erstellen oder anpasssen, hilft Ihnen die Pflege gerne dabei.

Die Physiotherapiepraxis befin­det sich im 2. OG. Die Termine werden durch die Pflege organisiert.

Die Podologie befindet sich im 2. OG vis-à-vis von dem Hauptlift. Für einen Termin wenden Sie sich an die Pflege. Die Kosten werden auf der Monatsrechnung aufgeführt.

Ihre Post, Zeitungen und Zeitschriften werden Ihnen direkt in Ihren eigenen Briefkasten deponiert. Bei Bedarf werden Ihnen diese auch direkt auf den Wohnbereich zugestellt. Die ausgehende Post können Sie bis 16.30 Uhr am Empfang abgeben, wo auch Briefmarken erhältlich sind.

Rauchen ist im Wohn- und Pflegezentrum nur an speziell dafür vorgesehenen Plätzen erlaubt. Bitte erkundi­gen Sie sich bei der Pflege. Offenes Feuer wie zum Beispiel Kerzen oder Rechauds sind im ganzen Haus verboten.

Für die erbrachten Leistungen wird jeweils Ende des Monats Rechnung gestellt. Die Zahlung hat innerhalb von 30 Tagen nach deren Ausstellung zu erfolgen. Für die Bezahlung haftet der/ die Unterzeichner/in des Pen­sionsvertrages.

Die Zimmer werden täglich kon­trolliert und bei Bedarf sauber gemacht. Zweimal wöchentlich wird Ihr Zimmer gründlich gereinigt. Der Abfall wird durch die Reinigungsmitarbeitenden regelmässig entsorgt.

Das Restaurant ist für unsere Bewohnenden und deren Angehörige täglich von 08.00 - 19.00 Uhr geöffnet. Tischreservationen für Sie und Ihren Besuch nimmt das Servicepersonal gerne entge­gen, Telefon 052 766 07 70.

Sollten Sie einen Rollator oder Rollstuhl benötigen, wird Ihnen dieser vom Haus zur Verfügung gestellt. Wenden Sie sich bitte an die Pflege.

Geld- und Sachgeschenke sind bei uns geregelt. Bitte erkundi­gen Sie sich bei der Pflege nach dem Merkblatt.

Die Zimmer sind gewöhnlich offen. Auf Wunsch erhalten Sie bei der Wohnbereichsleitung einen Zimmerschlüssel.

Auf Wunsch begleitet Sie der Pfarrer/die Pfarrerin Ihrer Wohngemeinde oder unsere Seelsorgerin persönlich. Sie ist erreichbar unter Telefon 052 766 07 37.

Heimkosten können teilweise in der Steuererklärung abgezogen werden. Sie erhalten von der Bewohneradministration jeweils im Februar eine Aufstellung der Kosten des Vorjahres.

  • Empfang & Bewohneradministration 052 766 07 07
  • Restaurant 052 766 07 70
  • Pflege 052 766 07 20
  • Wohnbereichsleitung 052 766 07 21
  • Seelsorgerin 052 766 07 37
  • Zentrumsleitung 052 766 07 00

Im Wohn- und Pflegezentrum besteht keine Möglichkeit, ein Testament zu hinterlegen. Für Fragen wenden Sie sich bitte an einen Notar.

Der Bahnhof Felben-Wellhausen liegt 120 Meter vom Wohn- und Pflegezentrum entfernt. Von dort verkehren die Bahnhlinien S24 Thayngen <-> Zug und S30 Weinfelden <-> Winterthur.

Die nächstgelegene Bushaltestelle Felben Löwen liegt rund 250 Meter vom Wohn- und Pflegezentrum entfernt. Dort verkehren die Busse 826 Frauenfeld <-> Steckborn und 920 Frauenfeld <-> Kreuzlingen.

Der Empfang unterstützt Sie gerne bei der Reiseplanung.

Auf Anfrage können wir Ihnen ein bewährtes Umzugsunter­nehmen nennen. Wenden Sie sich dazu an die Pflege.

Ihre Wäsche wird bei Eintritt beschriftet. Wäsche für die chemische Reinigung muss speziell markiert sein. Auf Anfrage kann Ihre Wäsche im Haus geflickt werden. Chemi­sche Reinigung und Flickarbei­ten werden separat verrechnet. Bett- und Frotteewäsche sowie Handtücher werden vom Haus zur Verfügung gestellt. Für Beschädigungen oder verlorene Wäschestücke übernimmt das Wohn- und Pflegezentrum keine Haftung.

In jedem Zimmer befindet sich ein Schliessfach für Ihre Wertsachen bzw. persönlichen Gegenstände, Schmuck oder Bargeld. Bitte bewahren Sie den Schliessfachschlüssel an einem sicheren Ort auf.
Das Wohn- und Pflegezentrum übernimmt keine Haftung für Schäden und Ver­luste Ihres Mobiliars oder Ihrer Wertsachen. Aus Sicherheits­gründen empfehlen wir Ihnen, besondere Wertsachen bei einer Bank zu deponieren.

Auf den Wohnbereichen, im Restaurant und im Eingangs­bereich steht ein Gäste-WLAN zur Verfügung. Das Passwort erhalten Sie bei der Pflege oder am Empfang.

Die Mund- und Zahnhygiene hat einen grossen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohl­befinden. Wir empfehlen Ihnen die regelmässige Kontrolle durch den Zahnarzt. Die Pflege unterstützt Sie gerne bei der Terminvereinbarung.

Die Zentrumsleitung steht Ihnen für Ihre Anliegen gerne zur Verfügung. Sie erreichen sie über Telefon 052 766 07 00.